Budget-Tipps: So wird der Winterurlaub günstig

Hotel, Skipass, Verpflegung, dazu die Anreise. Wie soll der Winterurlaub da günstig gehalten werden? Zum Beispiel mit unseren Tipps zur Lage der Unterkunft, Verpflegung, Skipass-Planung und dem Programm. Zudem haben wir sowohl Ideen für günstige Orte für den Skiurlaub als auch Inspiration für budgetfreundliche Winterferien in der Sonne für Euch.

Entfernung zum Skigebiet vs. Preis für Unterkunft

Natürlich ist es praktisch: Morgens schnell das Frühstück eingenommen, rein in die Skiklamotten, Ausrüstung geschnappt und direkt vom Hotel oder der Ferienwohnung ab auf die Piste. Kein Auto, kein Bus, kein zusätzlicher Weg. Keine zusätzlichen Kosten. Andererseits bekommt ihr die Nähe zur Piste nicht umsonst. Unterkünfte in direkter Skigebietsnähe sind im Normalfall teurer als weiter entfernte. Soll euer Winterurlaub günstig ausfallen, lohnt es sich daher, auch die etwas weitere Umgebung im Auge zu behalten. 10 Kilometer können preislich bereits einen Unterschied ausmachen, sind logistisch wie benzinpreislich aber keine allzu große Herausforderung. Zumal viele Skigebiete regelmäßig fahrende Skibusse anbieten, die euch von der Unterkunft Richtung Gondel und wieder zurück bringen.

skifahrer, skipiste, schnee

Ferienwohnung – am besten mit Freunden

Die Rechnung ist einfach: Je mehr Menschen sich auf einem begrenzten Raum versammeln, desto weniger muss der Einzelne bezahlen. Heißt für euren günstigen Winterurlaub: Tut ihr euch mit Freunden zusammen und mietet gemeinsam eine Ferienwohnung, kommen alle am Ende meist günstiger weg als wenn ihr euch einzeln in einem Hotel einmietet. Zudem bieten Ferienwohnungen die Möglichkeit, sich selbst zu versorgen, nach einem langen Tag im Schnee oder auf der Skipiste für alle eine ordentliche Portion Käsespätzle oder leckere Pasta zu kochen – womit ihr wiederum deutlich günstiger wegkommt als im Restaurant um die Ecke. Je häufiger ihr euch selbst versorgt, desto schonender ist der Winterurlaub am Ende für das Budget.

ferienhaus, schnee, winterurlaub günstig, wald

Abwechslung zwischen Iglu, Eislaufhalle und Rodelbahn

Natürlich wollt ihr Skifahren. Die Kinder freuen sich auf erste Erfahrungen auf der Piste, ihr euch auf die neuen Skier. Möchtet ihr dennoch auf das Budget achten, macht ihr aus dem reinen Ski- am besten einen umfassenden Winterurlaub. Am ersten Tag geht es auf den Berg, am zweiten zur Winterwanderung inklusive gemeinsamem Iglubau. Tag 3 rückt den Ski wieder in den Mittelpunkt, Tag 4 die Rodelbahn oder die Eislaufhalle, vielleicht sogar den dick genug zugefrorenen See. So wird der Winterurlaub günstiger, als wenn ihr gleich für einen ganze Woche Skipässe für die ganze Familie kaufen müsst. Hier haben wir dir Ideen für den Winterurlaub abseits der Piste mit der ganzen Familie zusammengestellt.

rodeln, vater, sohn, schnee

Selbstverpflegung auf dem Berg

Gibt es etwas Schöneres als gemeinsam mit den Liebsten ganz in Ruhe den Blick auf verschneite Bergkuppen und endlos weiße Abfahren zu genießen, dabei ein leckeres selbst gemachtes Brot mit dem Lieblingskäse vom kleinen Käseladen um die Ecke oder der Wurst direkt vom Bergbauern zu genießen? Wahrscheinlich nicht. Deshalb lohnt sich Selbstversorgung beim Skifahren – solange das Wetter mitspielt – immer, deshalb und wegen des Budgets. Sich sein Mittagessen selbst mitzubringen, ist im Winterurlaub deutlich günstiger als auf der Hütte Essen und Getränke für die ganze Familie bezahlen zu müssen. Wenigstens als Abwechslung ist es daher definitiv eine Überlegung wert. Den Kindern macht ihr den Imbiss im Freien einfach mit der Lieblingsstulle plus anschließender Schneeballschlacht schmackhaft.

sandwich, brot belegen, salat

Skipass – Dauer prüfen und auf Familienangebote achten

Das Offensichtlichste zuerst: Blende den Skipass nicht aus, wenn du das Budget für den Winterurlaub prüfst und Anreise und Unterkunft berechnest. Ist er nicht im Buchungspaket inbegriffen, kommt im Normalfall noch eine stattliche Summe obendrauf. Ein Pass für die gesamte Zeit des Winterurlaubs wirkt daher häufig wie die günstigste Variante. Rechnet dennoch genau nach. Ist der Unterschied wirklich so groß? Oder ergibt es mehr Sinn, einzelne Pässe oder beispielsweise mehrere Zweitagespässe zu kaufen, um den einen oder anderen Winterurlaubstag für andere Aktivitäten zu nutzen und etwas Geld zu sparen? Auch Familienangebote können eine gute und günstigere Variante sein.

ski, schnee, personen, winterurlaub günstig

Lohnt sich die Saisonkarte?

Eine Saisonkarte? Eigentlich klingt sie unerreichbar. So oft geht ihr niemals Skifahren, richtig? Nicht unbedingt. Denn in einigen Skigebieten lohnt sich der Saisonpass bereits ab 10 Skitagen. Seid ihr also regelmäßig in den Bergen unterwegs, verbringt ihr über Weihnachten, Ostern, vielleicht sogar über Fasching längere Winterurlaube und geht ihr auch so manchmal über das Wochenende auf die Piste, lohnt es sich, zunächst euer Lieblingsgebiet zu suchen. Habt ihr es gefunden, überschlagt, wie häufig ihr fahren möchtet, und vergleicht danach die Gesamtpreise. Vielleicht folgt danach die Überraschung.

weihnachtsmann, ski, schnee, kostüme

Destinationstipps für den günstigen Skiurlaub

Skigebiete in Deutschlands Mittelgebirgen sind zwar kleiner, dafür auch günstiger als ihre Pendants in den Alpen. Mit Blick auf das Budget lohnt es sich daher grundsätzlich, beim Buchen auf kleinere Skigebiete zu achten und auch Destinationen in die Überlegungen mit einzubeziehen, die vielleicht weniger präsent sind, beispielsweise Polen oder die Tschechische Republik. Zur Inspiration haben wir euch ein paar Vorschläge zusammengestellt:

Zwei Skigebiete zum Preis von 1,5 – der Fichtelberg: Höher als Oberwiesenthal liegt in Deutschland keine Stadt. So viel zu den Grundvoraussetzungen. Für euren günstigen Winterurlaub viel entscheidender ist jedoch, dass euch am Fichtelberg 16 Kilometer Piste erwarten und dass der Skipass für Erwachsene nur 28, für Kinder zwischen 7 und 11 Jahren nur 23 Euro kostet. Sogar Nacht-Skifahren ist möglich – und in der Nähe gibt es Loipen, Rodelstrecken und Eislaufbahnen. Noch nicht genug? Dafür haben die Skigebiete Fichtelberg und Klinovec am Keilberg in Tschechien eine Partnerschaft geschlossen. Zwei Skigebiete, ein Skipass (42 Euro für Erwachsene). Günstig bedeutet auch im Winterurlaub nicht Verzicht.

fichtelberg, tanne, schnee, bank, winter

Mit den Kindern umsonst fahren in Lofern: Kein Witz. In der Almenwelt Lofern im Salzburger Land fahren Kinder bis 15 Jahre in Begleitung beider Eltern samstags tatsächlich komplett kostenlos Ski. Knapp 50 blaue und rote Pistenkilometer, zudem Schneesicherheit von Dezember bis April erwarten euch. Dazu sind weder München noch Innsbruck oder Salzburg weit entfernt. Gute Voraussetzungen für einen günstigen Winterurlaub zwischen Skifahren und Städtetrip.

salzburger land, schnee, skipiste

Fast in den Alpen am Feldberg im Schwarzwald: Nah genug, um ein traumhaftes Panorama an den Horizont zu malen. Weit genug weg, um die Preise für den günstigen Winterurlaub nicht zu sehr in die Höhe zu treiben. Am Feldberg blickt ihr im größten Skigebiet des Schwarzwalds auf die Viertausender der Alpen, gleitet entspannt rund 30 Kilometer Piste hinab und könnt euch sogar an einer echten FIS-Weltcupstrecke versuchen. Erwachsene bezahlen für den Tagespass 39, Kinder und Jugendliche 26 Euro.

feldberg, wald, schnee, winter, langlauf, loipe

Destinationstipps für den günstigen Winterurlaub am Strand

Der günstige Winterurlaub muss euch nicht zwingend in die Berge führen. Nach einigen Wochen Kälte und Nässe schaden ein, zwei, vielleicht drei Wochen Sonne, Strand und Meer schließlich auch nicht. Zumal ein Winterurlaub an wärmeren Orten das Budget nicht unnötig belasten muss. Ein paar Belege:

Sharm El-Sheikh – tauchen und Sonne genießen am Roten Meer: Tauchparadies. Auch im Winter warmes Wasser. Selbst zwischen Dezember und März immer noch Temperaturen bis 24, mitunter sogar bis 28 Grad. Sharm El-Sheikh eignet sich hervorragend, wenn ihr ein wenig Pause von der Kälte brauchst und stattdessen Ägyptens Traumstrände genießen möchtet. Einmal angekommen, erkundet ihr die bunte Unterwasserwelt des Roten Meeres, den nicht weniger farbenfrohen Old Market und freut euch natürlich über die Sonne am Strand. Eine Woche All-inclusive-Ferien bekommt ihr in Shark El-Sheikh bereits für unter 500 Euro – so fällt der Winterurlaub günstig sowie sonnig aus!

sharm el sheikh, strand, meer, palmen

Thailand – fern, dennoch günstig: Eine Fernreise als günstiger Winterurlaub? Klar. Denn ist der Flug erst einmal bezahlt, müsst ihr das Budget nicht mehr allzu üppig berechnen. Trotz seiner Beliebtheit, trotz des türkisblauen Indischen Ozeans, der Trauminseln wie Koh Phi Phi, der leckeren Speisen und traumhaften Natur ist Thailand vor Ort auch heute noch ein günstiges Reiseziel. Sogar Hotels mit Pools sind für eine Woche bereits ab gut 200 Euro zu haben. Dazu kommen das günstige, dennoch unglaublich leckere Essen und nicht weniger budgetfreundliche Getränke. Thailand eignet sich hervorragend für den günstigen Winterurlaub.

thailand, strand, meer

Reise Suchen & Buchen

Magazin Redaktion

Reiseberichte und Urlaubsinspiration aus aller Welt von Mitarbeitern, Partnern und Gastautoren.