Warten oder Wandern – Kapstadt und der Tafelberg

GALERIA Reisen Stuttgart
stuttgart@galeria-reisen.de

Der Tafelberg gehört zum Pflichtprogramm bei einem Urlaub in Kapstadt, da dieses Wahrzeichen schon von Weitem sichtbar und weltbekannt ist. Mit einer Höhe von 1.085 Metern liefert er bei klarem Wetter eine atemberaubende Aussicht auf Camps Bay und die Küsten-Vororte, den Lion’s Head, Robben Island, das Fußballstadion und vieles mehr.

kapstadt, tafelberg, stadion,

Spontanes Wandern am Tafelberg

Der Andrang an der Gondelstation ist an schönen Tagen groß. Zwei Stunden Wartezeit sind normal. Wenn aber der Tafelberg die Tage zuvor in Wolken gehüllt war, ist der Andrang besonders groß und es kann schon mal länger dauern – bei uns geschätzte 3 bis 4 Stunden. Warten oder Wandern war die Überlegung und wir entschieden uns dazu, die verbleibenden 704 Höhenmeter zu Fuß in Angriff zu nehmen und unsere Reise zu einem spontanen Wanderurlaub zu machen.

tafelberg, südafrika, nebel, wandern

Wir haben die meistgegangene Tour, die Platteklip Gorge-Route gewählt, auch weil diese in Nähe der Talstation beginnt und wir ja sowieso schon da waren. Eine einigermaßen gute bis wenigstens durchschnittliche Konstitution und Kondition sollte man aber schon haben. 2 bis 3 Stunden Gehzeit sind am Einstieg angegeben. Für Kinder ist die ganze Strecke deshalb nicht zu empfehlen. Stattdessen bietet es sich an, mit ihnen lediglich die Treppenstufen bis zum ersten Ausblick hinaufzusteigen.

tafelberg, platteklip gorge, wandern
© Mary af Rövarhamn, Flickr

Wenn Sie viele Fotos machen möchten, die Landschaft gebührend bewundern oder nach Dassies bzw. Klippschliefern Ausschau halten wollen, könnte es länger dauern. Diese possierlichen gelbbraunen Tierchen ähneln optisch den Murmeltieren, sind etwas kleiner und sollen tatsächlich mit den Elefanten verwandt sein. Sieht man die drolligen Tiere einmal von Nahem, kann man sich dies so gar nicht vorstellen!

tafelberg, klippschliefer, südafrika, tier, steine

Ein Aufstieg, der sich lohnt

Wir wussten nicht wirklich, was auf uns zukommt und haben uns einfach auf den Weg gemacht. Dieser ist am Anfang schmal und gleich recht steil, aber gut zu gehen. Auf der ersten Hälfte der Strecke den Tafelberg hinauf gibt es keine und später nur ein paar wenige Schattenplätze, die dann immer wieder von anderen Wanderern für einen kurzen Moment belegt waren. Mit etwas Glück sind Sie selbst die „anderen Wanderer“ und können für einen kurzen Moment im Schatten verweilen. Für die Anstrengung wird man allerdings mit einer schönen Aussicht belohnt. Gegen Ende zieht sich der Weg zäh und wenn man schon den Durchgang zum Gipfel sieht, aber irgendwie nicht näherkommt, zweifelt man vielleicht ein kleines Bisschen an der getroffenen Entscheidung. Leid vergeht, Stolz bleibt.

Einschließlich der 2 Kilometer von der Talstation zum Einstieg, unzähligen Fotopausen, der einen oder anderen sonstigen Pause, tollen Ausblicken, netten Gesprächen, vielen „Aaahs“ und „Oohs“ beim Hinunterschauen vom Tafelberg und einer unbarmherzigen Sonne, haben wir knapp 3 Stunden gebraucht – das ist vollkommen okay. Für den Rückweg haben wir die Gondel gewählt. Diese dreht sich während der Fahrt einmal um 360 Grad, sodass man unabhängig der Position eine großartige Rundum-Sicht genießt. Ein schönes Erlebnis, das nicht nur der Bequemlichkeit wegen überaus empfehlenswert ist.

tafelberg, seilbahn, südafrika, gebirge

Südafrika – eine ganze Welt in einem Land

Nun reisen natürlich die Wenigsten nur wegen des Tafelberges und Kapstadt nach Südafrika. Aber in nur wenigen Städten gibt es so viel Natur, Berge, Meer und so unglaublich schöne Aussichten. Auch die unmittelbare Umgebung hat es in sich. Kapstadt hat definitiv das Potenzial zur Lieblingsstadt. Wo sonst kann man beim Kaffee zahlreiche Robben beim Spiel im Wasser beobachten? Das klappt natürlich auch bei anderen Getränken und einem guten südafrikanischem Essen. Die kulinarische Auswahl ist riesig und viele der bekannten Weine werden ganz in der Nähe angebaut.

robbe, kapstadt, möwe, meer

Der Slogan des südafrikanischen Tourismusbüros „Die Welt in einem Land“ trifft es vollumfänglich. Traumhafte Strände, wüstenartige Landschaften, steile Klippen, nette Menschen, eine vielseitige Flora und Fauna sowie perfekte Bedingungen für Tierbeobachtungen sind zahlreiche Gründe für einen Urlaub in Südafrika. Zwei Wochen sollten Sie mindestens hierfür vorsehen, entweder von Norden kommend über die Drakensberge und den Kruger National Park in den Süden, oder sich nur eine der beiden Regionen anschauen. Egal wie Sie sich entscheiden, richtig ist es allemal.

Gerne sind wir Ihnen bei der Vorbereitung und Buchung der Reise nach Südafrika behilflich und freuen uns auf Ihren Besuch. 

Reise Suchen & Buchen

Hotelempfehlungen

The Westin Cape Town

Südafrika: Western Cape (Kapstadt), Kapstadt

8 Tage - Frühstück

p.P. ab 1.434 €

Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie mich:

GALERIA Reisen Stuttgart

Gerne berate ich Sie persönlich vor Ort im Reisebüro Stuttgart. Ich freue mich auf Ihren Besuch!
Reisebüro Stuttgart
E-Mail: stuttgart@galeria-reisen.de
Tel: 0711 22007790